images/slider/Aussen1.jpg
images/slider/Aussen2.jpg
images/slider/Flur1.jpg
images/slider/Flur2.jpg
images/slider/Stuhl.jpg
images/slider/Theke.jpg
images/slider/montGr1Robin.jpg

Zahnfleischerkrankungen

Bei Zahnfleischerkrankungen handelt es sich um eine Entzündung des Zahnfleisches (Gingivitis) oder des Zahnhalteapparates (Parodontitis). Hervorgerufen werden Zahnfleischerkrankungen durch Bakterien.
Da eine Parodontitis selten schmerzhaft verläuft, bleibt sie häufig unbemerkt. Wird sie nicht behandelt, kann es zu einer Lockerung der Zähne kommen und schlimmstenfalls den Verlust von Zähnen nach sich ziehen.

Deshalb ist ein frühzeitiges Eingreifen wichtig!
Meist ist eine Zahnfleischentzündung die Vorstufe eine Parodontitis. Wenn sie frühzeitigt behandelt wird, klingt sie in der Regel problemlos ab.


Sollten Sie Symptome wie starken Mundgeruch, Zahnfleischbluten, geschwollenes Zahnfleisch oder Zahnlockerungen bemerken, sollten Sie sich unbedingt an uns wenden!


Behandlung

Haben sich Bakterien zwischen Zahn und Zahnfleisch angesiedelt, bilden sich Zahnfleischtaschen in denen die Bakterien Entzündungen hervorrufen. Der Zahnhalteapparat baut sich daraufhin immer weiter ab. Häufig können die Bakterienbeläge mechanisch entfernt werden (geschlossene Parodontitisbehandlung), um dem Fortschreiten der Erkrankung Einhalt zu bieten.


Mikrobiologischer Test

Bestimmte Bakterienarten verursachen ein Parodontitis und lassen sie rascher bzw. stärker voranschreiten. Zur individuellen Ausrichtungen einer Behandlung empfiehlt sich im Einzelfall eine mikrobiologische Überprüfung. Damit können wir feststellen ob eine zusätzliche Medikamentenbehandlung notwendig ist. Zu diesem Zweck entnehmen wir aus einer Zahnfleischtasche einen schmerzfreien Abstrich und lassen diesen in einem Labor untersuchen.


Nachsorge

Eine Parodontitis muss behandelt werden, um ihr Fortschreiten aufzuhalten. Da sich die verursachenden Bakterien nie ganz aus der Mundhöhle entfernen lassen und es zu einer Wiederbesiedlung der Zahnfleischtaschen kommen kann, ist eine einmalige Behandlung nicht ausreichend. Die Behandlungserfolge müssen regelmäßig überprüft und mit professionellen Zahnreinigungen kombiniert werden, um bei einer Weiterentwicklung frühzeitig eingreifen zu können.


Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns beim nächsten Termin darauf an!

 

 

 

 

 


Oder vereinbaren Sie gleich online einen Termin:


Zahnarzt
Kurt Müller

Kellereistr. 58
97631 Bad Königshofen

Tel.: 09761 - 61 62
Fax: 03222 - 6816696

E-Mail und Notdienst

Öffnungszeiten

Mo - Do
Fr
08.30 - 18.00 Uhr
08.30 - 14.00 Uhr
sowie nach Vereinbarung
© 2017 Zahnarztpraxis Kurt Müller | Bad Königshofen